Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf > Sport >

FC Kray gegen VfB 03 Hilden: Bricht Kray den Bann?

Oberliga Niederrhein  

Bricht Kray den Bann?

29.11.2019, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

FC Kray gegen VfB 03 Hilden: Bricht Kray den Bann?. Bricht Kray den Bann? (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niederrhein: FC Kray – VfB 03 Hilden (Sonntag 14:15 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Gegen den VfB 03 Hilden soll dem FC Kray das gelingen, was der Elf von Philip Kruppe in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Das letzte Ligaspiel endete für Kray mit einem Teilerfolg. 2:2 hieß es am Ende gegen den Ratingener SV 04/19. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der VfB Hilden auf eigener Anlage mit 0:3 dem ETB SW Essen geschlagen geben musste.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Mit 38 geschossenen Toren gehört der FC Kray offensiv zur Crème de la Crème der Oberliga Niederrhein. Nach 16 absolvierten Begegnungen stehen für den Gastgeber sieben Siege, vier Unentschieden und fünf Niederlagen auf dem Konto. Kein einziger Sieg in den letzten fünf Spielen! Kray kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte.

Auf fremden Plätzen läuft es für Hilden bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere acht Zähler. Fünf Siege, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen stehen bis dato für die Mannschaft von Marc Bach zu Buche.

Insbesondere den Angriff des FC Kray gilt es für den VfB 03 Hilden in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Kray den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: