Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

TSV Meerbusch gegen SF Niederwenigern: Van Santen schießt Meerbusch zum Heimsieg

Oberliga Niederrhein  

Van Santen schießt Meerbusch zum Heimsieg

01.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

TSV Meerbusch gegen SF Niederwenigern: Van Santen schießt Meerbusch zum Heimsieg. Van Santen schießt Meerbusch zum Heimsieg (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niederrhein: TSV Meerbusch – SF Niederwenigern 4:2 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel der SF Niederwenigern endete erfolglos. Gegen den TSV Meerbusch gab es nichts zu holen. Die Mannschaft von Trainer Antonio Alejandro Molina Carrasco gewann die Partie mit 4:2. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Meerbusch enttäuschte die Erwartungen nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Frederick Gipper besorgte vor 153 Zuschauern das 1:0 für Niederwenigern. Sebastian van Santen traf zum 1:1 zugunsten des TSV Meerbusch (18.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Meerbusch stellte in der 60. Minute personell um: Fabio Fahrian ersetzte Tim Nehrbauer und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Heimmannschaft nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Zissis Alexandris für Linus Krajac vom Platz ging. Der Treffer zum 2:1 sicherte dem TSV Meerbusch nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von van Santen in diesem Spiel (72.). Emre Geneli erhöhte den Vorsprung von Meerbusch nach 73 Minuten auf 3:1. Van Santen baute den Vorsprung des TSV Meerbusch in der 75. Minute aus. In der 78. Minute stellte Jürgen Margref um und schickte in einem Doppelwechsel Steffen Köfler und Simon Bukowski für Niklas Lümmer und David Moreno Gonzalez auf den Rasen. Kurz vor Ultimo war noch Malte Eckert zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von SFN24 verantwortlich (85.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug Meerbusch das Schlusslicht 4:2.

Der TSV Meerbusch schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 27 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz sechs. Meerbusch verbuchte insgesamt acht Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Der TSV Meerbusch befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

50 Gegentreffer mussten die SF Niederwenigern im Verlauf dieser Saison bereits hinnehmen – kein Team kassierte mehr. Wann bekommt SFN24 die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen Meerbusch gerät Niederwenigern immer weiter in die Bredouille.

Am kommenden Sonntag trifft der TSV Meerbusch auf die SpVg Schonnebeck (14:15 Uhr), SFN24 reist zur TuRU 1880 Düsseldorf (15:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal