Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfB Frohnhausen gegen SF Hamborn 07: Spätes Neul-Tor sichert das Unentschieden

Landesliga Gruppe 1  

Spätes Neul-Tor sichert das Unentschieden

08.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

VfB Frohnhausen gegen SF Hamborn 07: Spätes Neul-Tor sichert das Unentschieden. Spätes Neul-Tor sichert das Unentschieden (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: VfB Frohnhausen – SF Hamborn 07 3:3 (2:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Spiel vom Sonntag zwischen Frohnhausen und Hamborn endete mit einem 3:3-Remis. Die SFH zogen sich gegen den VfB Frohnhausen achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Im Hinspiel hatte Frohnhausen einen Auswärtscoup gelandet und einen 3:0-Erfolg geholt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Andre Meier die SF Hamborn 07 vor 120 Zuschauern mit 1:0 in Führung. In der 28. Minute brachte Tim Keinert das Netz für das Team von Michael Pomp zum Zappeln. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Issam Said, der noch im ersten Durchgang Sedat Disci für Zaven Varjabetyan brachte (37.). Durch einen von Kevin Zamkiewicz verwandelten Elfmeter gelang dem VfB Frohnhausen in der 38. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Samir Laskowski glich nur wenig später für die Heimmannschaft aus (43.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Das 3:2 von Frohnhausen stellte Kim Dedek sicher (54.). Der VfB Frohnhausen stellte in der 60. Minute personell um: Özgür Akcapinar ersetzte Ali El Hamad und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Hamborn nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Raffael Schütz für Maruf Rasaq vom Platz ging. Für den späten Ausgleich war Kai-Stefan Neul verantwortlich, der in der 80. Minute zur Stelle war. Mit dem Abpfiff des Referees Rolf Kramer trennten sich Frohnhausen und die SFH remis.

Sicherlich ist das Ergebnis für den VfB Frohnhausen nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den fünften Rang. Offensiv sticht Frohnhausen in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 50 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Zehn Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der VfB Frohnhausen momentan auf dem Konto.

Die SF Hamborn 07 holten auswärts bisher nur acht Zähler. Der Gast bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Hamborn verbuchte insgesamt fünf Siege, drei Remis und zehn Niederlagen.

Zuletzt konnte kein Gegner Frohnhausen ein Bein stellen. Seit drei Spielen ist die Mannschaft von Issam Said ungeschlagen. Gleiches gilt für die SFH.

Kommenden Mittwoch (19:00 Uhr) tritt der VfB Frohnhausen beim ESC Rellinghausen an. Als Nächstes stehen die SF Hamborn 07 dem Duisburger SV 1900 gegenüber (Sonntag, 14:15 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal