Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

SpVgg Steele 03/09 gegen SV Burgaltendorf: Debakel für Steele

Landesliga Gruppe 1  

Debakel für Steele

12.12.2019, 21:55 Uhr | Sportplatz Media

SpVgg Steele 03/09 gegen SV Burgaltendorf: Debakel für Steele. Debakel für Steele (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: SpVgg Steele 03/09 – SV Burgaltendorf 1:5 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Die SpVgg Steele 03/09 steckte gegen den SV Burgaltendorf eine deutliche 1:5-Niederlage ein. Auf dem Papier ging Burgaltendorf als Favorit ins Spiel gegen Steele – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel hatte der SV Burgaltendorf für sich entschieden und einen 4:1-Sieg gefeiert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Schuss von Kofi Darko Wilson schlug vor der sportlichen Kulisse von 50 Zuschauern im eigenen Tor ein. In der 24. Minute brachte Ricardo Zweck das Netz für Burgaltendorf zum Zappeln. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Halbzeitpause änderte Dirk Möllensiep das Personal und brachte Bastian Helms und Ali Al-Hakim mit einem Doppelwechsel für Vernic-Gerard Matata und Maurice Muschalik auf den Platz. In der 58. Minute verwandelte Kreshnik Vladi einen Elfmeter zum 3:0 für den SV Burgaltendorf. Die Mannschaft von Julian Engelmeyer stellte in der 59. Minute personell um: Maurice Gräler ersetzte Jonas Lippeck und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Gäste tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Mustafa Anwar ersetzte Thimo Sous (64.). Denis Naoumov zeichnete mit seinem Treffer aus der 75. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Burgaltendorf aufkamen. In der Schlussphase gelang Louis Smeilus noch der Ehrentreffer für die SpVgg Steele (76.). Der fünfte Streich des SV Burgaltendorf war Nils Unger vorbehalten (79.). Letztlich fuhr Burgaltendorf einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

59 Tore kassierte die SpVgg Steele 03/09 bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Landesliga Gruppe 1. Die Heimmannschaft befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den SV Burgaltendorf weiter im Abstiegssog. Die Stärke von Steele liegt in der Offensive – mit insgesamt 39 erzielten Treffern. Die SpVgg Steele musste sich nun schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die SpVgg Steele 03/09 insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Not von Steele wird immer größer. Gegen Burgaltendorf verlor die SpVgg Steele bereits das dritte Ligaspiel am Stück.

Beim SV Burgaltendorf präsentierte sich die Abwehr angesichts 44 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (47). Burgaltendorf holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der SV Burgaltendorf liegt nun auf Platz zehn. Burgaltendorf bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, zwei Unentschieden und zehn Pleiten.

Die SpVgg Steele 03/09 verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 09.02.2020 beim VfB Frohnhausen wieder gefordert. Der SV Burgaltendorf trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den SC Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal