Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VSF Amern gegen DJK/VfL Giesenkirchen: Pflichtaufgabe erfüllt

Landesliga Gruppe 2  

Pflichtaufgabe erfüllt

14.12.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

VSF Amern gegen DJK/VfL Giesenkirchen: Pflichtaufgabe erfüllt. Pflichtaufgabe erfüllt (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: VSF Amern – DJK/VfL Giesenkirchen 3:2 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Durch ein 3:2 holte sich Amern zu Hause drei Punkte. Der Gast DJK/VfL Giesenkirchen hatte das Nachsehen. Die Überraschung blieb aus, sodass Giesenkirchen eine Niederlage kassierte. Das Hinspiel gegen die VSF hatte die DJK/VfL Giesenkirchen für sich entschieden und einen 1:0-Sieg gefeiert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

45 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die VSF Amern schlägt – bejubelten in der zwölften Minute den Treffer von Tobias Gorgs zum 1:0. Die Heimmannschaft führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Volker Hansen von Giesenkirchen nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Simon Hübner blieb in der Kabine, für ihn kam Kevin Mertens. Gorgs schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (57.). Niclas Hoppe, der von der Bank für Thorben Hasler kam, sollte für neue Impulse bei der DJK/VfL Giesenkirchen sorgen (60.). Ken Sugawara legte in der 65. Minute zum 3:0 für Amern nach. Giesenkirchen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Florim Redzepi kam für Michael Prigge (70.). Die VSF nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sugawara für Volkan Akyil vom Platz ging. Hoppe beförderte das Leder zum 1:3 der DJK/VfL Giesenkirchen über die Linie (87.). Kurz vor Ultimo war noch Erik Pöhler zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des Tabellenletzten verantwortlich (90.). Der Gast steigerte sich nach desolatem Beginn im Laufe der Partie. Unterm Strich erwies sich der Rückstand jedoch als zu groß, als dass Giesenkirchen etwas hätte mitnehmen können.

Durch den Erfolg verbesserte sich die VSF Amern im Klassement auf Platz fünf. Die Saisonbilanz des Teams von Dennis Sobisz sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei zehn Siegen und einem Unentschieden büßte Amern lediglich sieben Niederlagen ein.

52 Gegentreffer hat die DJK/VfL Giesenkirchen mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Landesliga Gruppe 2. Giesenkirchen holte auswärts bisher nur einen Zähler. Wann bekommt Giesenkirchen die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen die VSF gerät die DJK/VfL Giesenkirchen immer weiter in die Bredouille. Nun musste sich die DJK/VfL Giesenkirchen schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Giesenkirchen steckt nach zehn Partien ohne Sieg im Schlamassel, während die VSF Amern mit aktuell 31 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Amern verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 09.02.2020 beim SV Blau-Weiß Dingden wieder gefordert. Die DJK/VfL Giesenkirchen trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die SV Hönnepel-Niedermörmter.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal