Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfB Speldorf gegen Rather SV: Speldorf verliert hoch gegen Rath

Landesliga Gruppe 1  

Speldorf verliert hoch gegen Rath

14.12.2019, 20:56 Uhr | Sportplatz Media

VfB Speldorf gegen Rather SV: Speldorf verliert hoch gegen Rath. Speldorf verliert hoch gegen Rath (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: VfB Speldorf – Rather SV 0:5 (0:4) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Rather SV zog dem VfB Speldorf das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Heimteams. Als Favorit rein – als Sieger raus. Rath hat alle Erwartungen erfüllt. Das Hinspiel beider Teams war 2:0 für den Gast geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Elf von Trainer Andreas Kusel erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 50 Zuschauern durch Fabian Stutz bereits nach sieben Minuten in Führung. In der 24. Minute brachte Simon Deuß das Netz für den RSV zum Zappeln. Olaf Rehmann reagierte noch in der ersten Halbzeit auf den deutlichen Rückstand und wechselte Giulian Boka für Hendrik Willing ein. Ehe der Referee Malte Lüttenberg die Akteure zur Pause bat, erzielte Tom Hirsch aufseiten des Rather SV das 3:0 (40.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Niklas Wesseln mit dem 4:0 für Rath zur Stelle (42.). Der tonangebende Stil des RSV spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte der Rather SV zum Wechseln: Jonas Schneider spielte fortan für Deuß weiter. In der Halbzeitpause änderte Olaf Rehmann das Personal und brachte Semih Zorlu und Samuel Nana Kwame Aborah mit einem Doppelwechsel für André Panz und Cankut Bastutan auf den Platz. Rath wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Ibrahim Dogan kam für Alexandros Kiprizlis (60.). Schneider zeichnete mit seinem Treffer aus der 71. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des RSV aufkamen. Der Rather SV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Hiromasa Inoue ersetzte Stutz (77.). Am Ende fuhr der RSV einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Rath bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Speldorf in Grund und Boden spielte.

Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des VfB Speldorf immens. Speldorf musste schon 53 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Nun musste sich der VfB Speldorf schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Zuletzt war bei Speldorf der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den VfB Speldorf festigte der Rather SV den vierten Tabellenplatz. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Rath. Insgesamt erst 20-mal gelang es dem Gegner, den RSV zu überlisten. Mit dem Sieg knüpfte Rath an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der Rather SV 13 Siege und zwei Remis für sich, während es nur vier Niederlagen setzte. In den letzten fünf Partien rief der RSV konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 09.02.2020 fährt Speldorf dann im nächsten Spiel zum SC Düsseldorf-West, während der Rather SV am gleichen Tag beim MSV Düsseldorf antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal