Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

SF Niederwenigern gegen SC Velbert: Bukowski kommt, Niederwenigern siegt

Oberliga Niederrhein  

Bukowski kommt, Niederwenigern siegt

15.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SF Niederwenigern gegen SC Velbert: Bukowski kommt, Niederwenigern siegt. Bukowski kommt, Niederwenigern siegt (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niederrhein: SF Niederwenigern – SC Velbert 3:2 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Im Spiel der SF Niederwenigern gegen den SC Velbert gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von Niederwenigern. Die Experten wiesen Velbert vor dem Match gegen SFN24 die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren. Im Hinspiel hatte der SC Velbert mit 3:1 die Oberhand behalten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

190 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SF Niederwenigern schlägt – bejubelten in der 34. Minute den Treffer von David Moreno Gonzalez zum 1:0. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (45.) traf Adrian Jeglorz zum Ausgleich für Velbert. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Mike Lewicki war zur Stelle und markierte das 2:1 des SC Velbert (50.). Die Gäste stellten in der 53. Minute personell um: Ibrahim Bayraktar ersetzte Gian-Luca Bühring und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Das Team von Coach Patrick Knieps nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sebastian Altenkamp für Leon Fritsch vom Platz ging. Timm Esser versenkte den Ball in der 63. Minute im Netz von Velbert. Mit einem Doppelwechsel holte Jürgen Margref Moreno Gonzalez und Niklas Lümmer vom Feld und brachte Simon Bukowski und Marc Andre Gotzeina ins Spiel (63.). Bukowski traf zum 3:2 zugunsten von Niederwenigern (77.). Mit Josip Buco und Rene Burczyk nahm Patrick Knieps in der 81. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Phil Pape und Max Michels. Am Schluss schlug SFN24 den SC Velbert mit 3:2.

Die SF Niederwenigern müssen sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert die Heimmannschaft das Tabellenende der Oberliga Niederrhein. In der Verteidigung von Niederwenigern stimmt es ganz und gar nicht: 53 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. SFN24 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt einen Sieg, ein Unentschieden und 17 Pleiten. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für die SF Niederwenigern, sodass man lediglich drei Punkte holte.

Velbert holte auswärts bisher nur vier Zähler. In der Defensivabteilung des SC Velbert knirscht es gewaltig, weshalb Velbert weiter im Schlamassel steckt. Der SC Velbert musste sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Velbert insgesamt auch nur vier Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nach der Niederlage gegen Niederwenigern bleibt der SC Velbert weiterhin glücklos.

SFN24 verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 09.02.2020 beim 1. FC Bocholt wieder gefordert. Velbert trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die SpVg Schonnebeck.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal