Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

PSV Wesel-Lackhausen gegen SV Blau-Weiß Dingden: Last-Minute-Held Bruns schlägt zu!

Landesliga Gruppe 2  

Last-Minute-Held Bruns schlägt zu!

15.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

PSV Wesel-Lackhausen gegen SV Blau-Weiß Dingden: Last-Minute-Held Bruns schlägt zu!. Last-Minute-Held Bruns schlägt zu! (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: PSV Wesel-Lackhausen – SV Blau-Weiß Dingden 1:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Wesel-Lackhausen trug gegen BW Dingden einen knappen 1:0-Erfolg davon. Luft nach oben hatte der PSV Wesel-Lackhausen dabei jedoch schon noch. Im Hinspiel hatte das Team von Trainer Björn Assfelder vor eigenem Publikum ein 3:1 verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Wesel-Lackhausen stellte in der 54. Minute personell um: Theo Kötter ersetzte Donavan Sadek und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Dingden tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Alexander Sack ersetzte Timo Ameling (64.). Tore blieben den 150 Zuschauern bis zur 94. Minute, in der Johannes Bruns für den PSV Wesel-Lackhausen zum 1:0 erfolgreich war, vorenthalten. Am Schluss siegte Wesel-Lackhausen gegen den SV Blau-Weiß Dingden.

Nachdem der PSV Wesel-Lackhausen hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist der Gastgeber weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Neun Siege, fünf Remis und vier Niederlagen hat Wesel-Lackhausen momentan auf dem Konto.

BW Dingden muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Die Mannschaft von Dirk Juch holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Trotz der Schlappe behält der Gast den 17. Tabellenplatz bei. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Dingden das Problem. Erst 19 Treffer markierte der SV Blau-Weiß Dingden – kein Team der Landesliga Gruppe 2 ist schlechter. Nun musste sich BW Dingden schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Dingden kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit fünf Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der PSV Wesel-Lackhausen derzeit auf einer Welle des Erfolges. Drei Siege und zwei Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Wesel-Lackhausen verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 02.02.2020 bei der SV Hönnepel-Niedermörmter wieder gefordert. Der SV Blau-Weiß Dingden trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die VSF Amern.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal