Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

SF Hamborn 07 gegen TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld: Lehrstunde für Hamborn

Landesliga Gruppe 1  

Lehrstunde für Hamborn

16.02.2020, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SF Hamborn 07 gegen TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld: Lehrstunde für Hamborn. Lehrstunde für Hamborn (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: SF Hamborn 07 – TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld 0:5 (0:3) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld führte die SF Hamborn 07 nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Der TV Jahn setzte sich standesgemäß gegen Hamborn durch. Im Hinspiel hatte Dinslaken-Hiesfeld die volle Punktzahl für sich reklamiert und mit 3:1 gesiegt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Pascal Spors besorgte vor 220 Zuschauern das 1:0 für die Gäste. Damiano Schirru erhöhte für das Team von Marcus Behnert auf 2:0 (25.). Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (43.) schoss Ömer Akbel einen weiteren Treffer für den Tabellenprimus. Der TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. In der 51. Minute legte Ahmet-Malik Uzun zum 4:0 zugunsten des TV Jahn nach. In der 58. Minute wechselte Dinslaken-Hiesfeld Nico Kuipers für Schirru ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Bei den SFH ging in der 61. Minute der etatmäßige Keeper Marcel Stenzel raus, für ihn kam Blinort Namoni. Eigentlich war der Gastgeber schon geschlagen, als Gino Mastrolonardo das Leder zum 0:5 über die Linie beförderte (65.). In der Schlussphase nahm Michael Pomp noch einen Doppelwechsel vor. Für Nico Klotz und Tim Keinert kamen Nils Bothe und David Alexander Forbeck auf das Feld (80.). Am Ende fuhr der TV Jahn einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man die SF Hamborn 07 in Grund und Boden spielte.

Hamborn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Nach der klaren Pleite gegen Dinslaken-Hiesfeld stehen die SFH mit dem Rücken zur Wand. Der Angriff ist bei den SF Hamborn 07 die Problemzone. Nur 27 Treffer erzielte Hamborn bislang. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur sechs Siegen und drei Unentschieden sind die Aussichten der SFH alles andere als positiv.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen den TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Mit beeindruckenden 63 Treffern stellt der TV Jahn den besten Angriff der Landesliga Gruppe 1. Mit dem Sieg baute der TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Dinslaken-Hiesfeld 16 Siege, zwei Remis und kassierte erst zwei Niederlagen. Die letzten Resultate des TV Jahn konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien.

Am kommenden Samstag treffen die SF Hamborn 07 auf den FC Remscheid, Dinslaken-Hiesfeld spielt am selben Tag gegen den SV 09/35 Wermelskirchen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal