Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Polizeischutz für Haie-Profis nach Düsseldorfer Derby-Pleite

Eishockey-Derby  

Polizeischutz für Haie nach Pleite in Düsseldorf

16.02.2020, 20:19 Uhr | dpa

Polizeischutz für Haie-Profis nach Düsseldorfer Derby-Pleite. Kölns Benjamin Hanowski zieht gegen Düsseldorfs Johannes Johannesen ab: Nach ihrer Niederlage brauchten die Haie Polizeischutz. (Quelle: imago images/osnapix)

Kölns Benjamin Hanowski zieht gegen Düsseldorfs Johannes Johannesen ab: Nach ihrer Niederlage brauchten die Haie Polizeischutz. (Quelle: osnapix/imago images)

Die Eishockey-Spieler der Kölner Haie haben nach der 15. Niederlage in Serie im Derby bei der Düsseldorfer EG die Arena nur unter Polizeischutz verlassen können. Nach dem 1:4 (0:2, 1:1, 0:1) am Sonntag im 227. Derby verperrten rund zwei Dutzend aufgebrachte Haie-Anhänger den Profis zunächst den Weg zum Teambus. Die Spieler warteten rund 15 Minuten im Kabinentrakt, ehe rund 15 Einsatzkräfte der Polizei die pöbelnden Haie-Fans einigermaßen zurückhalten konnten. "Ihr macht unseren Verein kaputt, ihr Wichser" riefen die Fans, als die Spieler den Bus betraten.

Der achtmalige deutsche Meister hat nur noch theoretische Chancen, die Playoffs zu erreichen. Insgesamt rund 1500 Fans aus Köln waren am Sonntag zum Derby gekommen. Bereits während des Spiels verspotteten sie ihr Team und pfiffen die Spieler nach der Partie lautstark aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal