Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

FC Kray gegen TVD Velbert: Bleckmann bestraft Kray in der Schlussphase

Oberliga Niederrhein  

Bleckmann bestraft Kray in der Schlussphase

19.02.2020, 22:55 Uhr | Sportplatz Media

FC Kray gegen TVD Velbert: Bleckmann bestraft Kray in der Schlussphase. Bleckmann bestraft Kray in der Schlussphase (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niederrhein: FC Kray – TVD Velbert 1:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Differenz von einem Treffer brachte dem TVD Velbert gegen den FC Kray den Dreier. Das Match endete mit 2:1. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatte Velbert einen 1:0-Sieg für sich reklamiert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bei Kray kam Maurice Tavio Y Huete für Mehmet Serif Dalyanoglu ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (28.). Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. In der 57. Minute änderte Hüzeyfe Dogan das Personal und brachte Julien Rybacki und Patrick Ellguth mit einem Doppelwechsel für Kevin Zamkiewicz und Youssef El Boudihi auf den Platz. Das Warten der 123 Zuschauer auf den ersten Treffer hatte erst mit dem Tor von Tavio Y Huete zum 1:0 für den FC Kray in der 68. Minute ein Ende. Der TVD Velbert wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Ahmet Efe Aris kam für Fatih Özbayrak (76.). Maik Bleckmann beförderte das Leder zum 1:1 des Gasts in die Maschen (78.). Dass Velbert in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Mohamed Sealiti, der in der 80. Minute zur Stelle war. Kray tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Alkan Talas ersetzte Soufian Rami (82.). Mit dem Ende der Spielzeit strich der TVD Velbert gegen die Heimmannschaft die volle Ausbeute ein.

Beim FC Kray präsentierte sich die Abwehr angesichts 36 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (45). Trotz der Niederlage belegt die Mannschaft von Philip Kruppe weiterhin den achten Tabellenplatz. Vom Glück verfolgt war Kray in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Velbert holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Im Tableau hatte der Sieg des TVD Velbert keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz zehn. Zuletzt lief es erfreulich für Velbert, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher acht Siege ein.

Weiter geht es für den FC Kray am kommenden Sonntag daheim gegen die SF Niederwenigern. Für den TVD Velbert steht am gleichen Tag ein Duell mit dem Ratingener SV 04/19 an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal