Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

FSV Duisburg gegen VfB Solingen: Heimmacht FSV Duisburg

Landesliga Gruppe 1  

Heimmacht FSV Duisburg

20.02.2020, 15:25 Uhr | Sportplatz Media

FSV Duisburg gegen VfB Solingen: Heimmacht FSV Duisburg. Heimmacht FSV Duisburg (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: FSV Duisburg – VfB Solingen (Samstag 15:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FSV Duisburg will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen die Solinger punkten. Letzte Woche gewann der FSV Duisburg gegen die DJK Blau-Weiß Mintard mit 2:1. Somit nimmt der FSV mit 42 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Auf heimischem Terrain blieb der VfB Solingen am vorigen Sonntag aufgrund der 0:2-Pleite gegen den Rather SV ohne Punkte. Im Hinspiel waren beide Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden auseinandergegangen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Aufgrund der eigenen Heimstärke (9-0-1) wird der FSV Duisburg diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Das bisherige Abschneiden des Gastgebers: 13 Siege, drei Punkteteilungen und drei Misserfolge. Die Mannschaft von Coach Markus Kowalczyk tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Auf des Gegners Platz haben die Solinger noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst fünf Zählern unterstreicht. Die Gäste bekleiden mit 16 Zählern Tabellenposition 17. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Team von Coach Andre Springob das Problem. Erst 27 Treffer markierte der VfB Solingen – kein Team der Landesliga Gruppe 1 ist schlechter. Nach 19 Spielen verbuchen die Solinger vier Siege, vier Unentschieden und elf Niederlagen auf der Habenseite.

Mit im Schnitt mehr als 2,63 geschossenen Toren pro Partie gehört der Sturm des FSV zu den besten der Liga. Nun zählt die Defensive des VfB Solingen nicht zu den dichtesten. Trainer Andre Springob muss sich also etwas einfallen lassen, will er mit seiner Mannschaft gegen den FSV Duisburg nicht untergehen.

Gegen den FSV erwartet die Solinger eine hohe Hürde.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal