Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

SV 09/35 Wermelskirchen gegen TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld: Krystofiak-Treffer sichert Last-Minute-Rem

Landesliga Gruppe 1  

Krystofiak-Treffer sichert Last-Minute-Remis

22.02.2020, 18:56 Uhr | Sportplatz Media

SV 09/35 Wermelskirchen gegen TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld: Krystofiak-Treffer sichert Last-Minute-Rem. Krystofiak-Treffer sichert Last-Minute-Remis (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: SV 09/35 Wermelskirchen – TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld 1:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SV 09/35 Wermelskirchen spuckte dem TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld in die Suppe und knöpfte dem favorisierten Team ein 1:1-Remis ab. Der TV Jahn ging als klarer Favorit ins Rennen, wurde dieser Erwartung jedoch nicht gerecht. Das Hinspiel war eine Demonstration der Gäste gewesen, als man die Partie mit 4:0 für sich entschieden hatte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. 57 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Wermelskirchen schlägt – bejubelten in der 50. Minute den Treffer von Ali Eren Eryürük zum 1:0. Marcus Behnert setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Tim Falkenreck und Alison Rafael Leite Dos Santos auf den Platz (70.). In der 75. Minute wechselte Dinslaken-Hiesfeld Danijel Gataric für Phil Klemm ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Tabellenführer tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Can Yilmaz ersetzte Ömer Akbel (84.). Als einige Zuschauer bereits den SV 09/35 Wermelskirchen als Sieger der Begegnung sahen, schlug der Moment von Kevin-Dean Krystofiak, der zum Ausgleich traf (90.). Am Ende trennten sich das Heimteam und der TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld schiedlich-friedlich.

Wermelskirchen belegt mit 21 Punkten den 15. Tabellenplatz. Mit erst 30 erzielten Toren hat das Team von Sebastian Pichura im Angriff Nachholbedarf. Der SV 09/35 Wermelskirchen verbuchte insgesamt fünf Siege, sechs Remis und zehn Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Wermelskirchen seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Nach 21 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den TV Jahn 51 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 64 Treffern stellt Dinslaken-Hiesfeld den besten Angriff der Landesliga Gruppe 1, jedoch kam dieser gegen den SV 09/35 Wermelskirchen nicht voll zum Zug. Die letzten Resultate des TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Vor heimischem Publikum trifft Wermelskirchen am nächsten Sonntag auf den FSV Duisburg, während der TV Jahn am selben Tag den ESC Rellinghausen in Empfang nimmt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal