Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

SGE Bedburg-Hau gegen SC 1911 Kapellen-Erft: Bedburg-Hau holt Big Points

Landesliga Gruppe 2  

Bedburg-Hau holt Big Points

28.02.2020, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

SGE Bedburg-Hau gegen SC 1911 Kapellen-Erft: Bedburg-Hau holt Big Points. Bedburg-Hau holt Big Points (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: SGE Bedburg-Hau – SC 1911 Kapellen-Erft 2:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Bei Bedburg-Hau gab es für den SC Kapellen-Erft nichts zu holen. Die Mannschaft von Jörg Ferber verlor das Spiel mit 0:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die SGE die Nase vorn. Im Hinspiel hatte das Team von Trainer Sebastian Kaul vor eigenem Publikum ein 3:1 verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

60 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Heimmannschaft schlägt – bejubelten in der siebten Minute den Treffer von Robin Deckers zum 1:0. Der SC 1911 Kapellen-Erft stellte in der 43. Minute personell um: Maik Ferber ersetzte Stephan Wanneck und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ein Tor mehr für die SGE Bedburg-Hau machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Kapellen-Erft tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Yannick Joosten ersetzte Celal-Can Yücel (63.). Bei Bedburg-Hau kam Nicolas Rode für Stefan Klümpen ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (76.). In der 77. Minute brachte Rode das Netz für die SGE zum Zappeln. Am Ende stand die SGE Bedburg-Hau als Sieger da und behielt mit dem 2:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Neun Siege, acht Remis und fünf Niederlagen hat Bedburg-Hau derzeit auf dem Konto. Die SGE ist seit vier Spielen unbezwungen.

Beim SC Kapellen-Erft präsentierte sich die Abwehr angesichts 45 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (51). Zehn Siege, vier Remis und acht Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Der SC 1911 Kapellen-Erft kam in den letzten Spielen nicht in Fahrt. So fuhr man nur vier Punkte in den vergangenen fünf Begegnungen ein. Um den fünften Tabellenplatz zu halten, ist das definitiv zu wenig.

Mit diesem Sieg zog die SGE Bedburg-Hau an Kapellen-Erft vorbei auf Platz vier. Der SC Kapellen-Erft fiel auf die fünfte Tabellenposition.

Kommende Woche tritt Bedburg-Hau bei der DJK Teutonia St.Tönis an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der SC 1911 Kapellen-Erft Heimrecht gegen den VfL Rhede.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal