Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

MSV Düsseldorf gegen VfB Frohnhausen: MSV Düsseldorf will weiter nach oben

Landesliga Gruppe 1  

MSV Düsseldorf will weiter nach oben

06.03.2020, 15:26 Uhr | Sportplatz Media

MSV Düsseldorf gegen VfB Frohnhausen: MSV Düsseldorf will weiter nach oben. MSV Düsseldorf will weiter nach oben (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: MSV Düsseldorf – VfB Frohnhausen (Sonntag 15:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen dem VfB Frohnhausen nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen den MSV Düsseldorf? Der MSV Düsseldorf gewann das letzte Spiel souverän mit 4:1 gegen den Rather SV und muss sich deshalb nicht verstecken. Frohnhausen kam zuletzt gegen die SpVgg Steele 03/09 zu einem 0:0-Unentschieden. Gelingt die Wiedergutmachung? Der MSV Düsseldorf möchte den letzten Auftritt, als man gegen den VfB Frohnhausen verlor (0:4), vergessen machen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Siebenmal ging der MSV Düsseldorf bislang komplett leer aus. Hingegen wurde achtmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen sechs Punkteteilungen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Mannschaft von Trainer Deniz Aktag.

Frohnhausen holte auswärts bisher nur 14 Zähler. Sechs Niederlagen trüben die Bilanz des Teams von Issam Said mit ansonsten zehn Siegen und fünf Remis. Kein einziger Sieg in den letzten fünf Spielen! Die Gäste kommen seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte.

Vor allem die Offensivabteilung des VfB Frohnhausen muss der MSV Düsseldorf in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Frohnhausen hat den MSV Düsseldorf im Nacken. Das Heimteam liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter dem VfB Frohnhausen.

Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal