Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Erneut Mitgliederrückgang bei der IG Metall NRW

Düsseldorf  

Erneut Mitgliederrückgang bei der IG Metall NRW

24.01.2020, 13:07 Uhr | dpa

Erneut Mitgliederrückgang bei der IG Metall NRW. Logo IG Metall

Das Logo der IG Metall. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist die Zahl der Mitglieder der IG Metall in Nordrhein-Westfalen auch im vergangenen Jahr gesunken. Ende 2019 gehörten in NRW gut 513 000 Menschen der Gewerkschaft an, etwa 1,6 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie die IG Metall am Freitag mitteilte. Hauptgrund für den Rückgang ist die älter werdende Gesellschaft: Viele Rentner, die noch in der IG Metall sind, sterben. NRW ist der mitgliederstärkste Bezirk der IG Metall. Die Gewerkschaft hatte deutschlandweit Ende 2019 rund 2,26 Millionen Mitglieder.

Positiv wertete die Gewerkschaft, dass es 2019 mehr Zugänge als Austritte gab. Insgesamt seien knapp 22 500 Menschen in NRW in die IG Metall eingetreten oder aus einer anderen DGB-Gewerkschaft hinzugekommen. Die Zahl der Austritte und Streichungen habe bei 19 500 gelegen.

"Bis zum Jahr 2004 haben jährlich jeweils rund 35 000 Menschen die IG Metall verlassen. In den letzten Jahren haben wir uns bei unter 20 000 Austritten eingependelt", erklärte NRW-Bezirksleiter Knut Giesler. Die Gewerkschaft müsse in den kommenden Jahren aber unter den Angestellten noch mehr Mitglieder gewinnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal