Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Unternehmer beklagen "extreme Engpässe" bei Gewerbegebieten

Düsseldorf  

Unternehmer beklagen "extreme Engpässe" bei Gewerbegebieten

26.02.2020, 14:33 Uhr | dpa

Die Unternehmer in Nordrhein-Westfalen beklagen "extreme Engpässe" bei Gewerbe- und Industriegebieten im bevölkerungsreichsten Bundesland. Die Gemeinden müssten mehr fertig geplante und erschlossene Flächen für die Neuansiedlung und Erweiterung von Betrieben anbieten, forderte der Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände, Arndt G. Kirchhoff, am Mittwoch in Düsseldorf.

NRW habe zudem die mit Abstand höchsten Grund- und Gewerbesteuersätze aller deutschen Flächenländer. Das führe zu einem "massiven Nachteil im innerdeutschen Standortwettbewerb". NRW brauche deshalb "dringend einen durchgreifenden Steuersenkungspakt". Die Kommunen stünden in der Pflicht, dazu ihren Beitrag zu leisten.

Kirchhoff forderte mehr Wirtschaftskompetenz in der Kommunalpolitik. "Es ist ein schwerer Fehler, wenn in Räten und Verwaltungen der Gemeinden Wirtschaftspolitik nur nebenbei erledigt wird", sagte er. Die Bedeutung der Kommunalpolitik für den Wirtschaftsstandort werde völlig unterschätzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal