Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf/Corona: Erste Erntehelfer werden unter strengen Auflagen eingeflogen

Unter strengen Corona-Auflagen  

Erste ausländische Erntehelfer landen in Düsseldorf

09.04.2020, 11:18 Uhr | dpa

Düsseldorf/Corona: Erste Erntehelfer werden unter strengen Auflagen eingeflogen . Ein Erntehelfer legt frisch geschnittenen Kohl auf ein Förderband: In Düsseldorf sollen erste Erntehelfer eintreffen.  (Quelle: dpa/picture alliance/Archivbild)

Ein Erntehelfer legt frisch geschnittenen Kohl auf ein Förderband: In Düsseldorf sollen erste Erntehelfer eintreffen. (Quelle: picture alliance/Archivbild/dpa)

In Düsseldorf sollen erste Erntehelfer aus dem europäischen Ausland ankommen. Sie werden besonders für die Spargelernte dringend gebraucht.

Auf dem Flughafen Düsseldorf sollen am Donnerstag die ersten Maschinen mit Erntehelfern aus Rumänien eintreffen. In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt würden drei Flüge eintreffen, eine weitere Maschine fliege nach Berlin und eine fünfte nach Karlsruhe/Baden-Baden, wie eine Pressesprecherin der Fluggesellschaft Eurowings in Köln sagte. 

Insgesamt seien schon etwa 20.000 Erntehelfer registriert. Sie kämen nicht nur aus Rumänien, sondern zum Beispiel auch aus Polen und Bulgarien. Die Arbeiter werden vor allem zur Spargelernte dringend benötigt.

Die Bundesregierung habe den Prozess der Einreise von Erntehelfern an die regionalen Bauernverbände delegiert, sagte die Sprecherin. "Aufgrund des auf unserer Erntehelfer-Website ermittelten Bedarfs legt die Lufthansa Group unter Federführung der Eurowings Sonderflüge fest." Landwirte buchten ihre Helfer dann auf diese Flüge. Sie müssten die Arbeiter zusätzlich beim Bauernverband in Berlin registrieren, erst danach sei eine Einreise möglich. Außerdem unterzögen sich die Saisonarbeiter einem Gesundheitscheck. 

Die Flugpreise würden von den Landwirten bezahlt und von Eurowings zu Sonderkonditionen angeboten. Das Ziel sei, die Landwirte in einer für alle außerordentlich schwierigen Situation zu unterstützen, erklärte die Sprecherin.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal