Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf schafft in Corona-Krise zusätzliche Pflegeplätze

Für den Notfall  

Düsseldorf schafft in Corona-Krise zusätzliche Pflegeplätze

29.04.2020, 14:02 Uhr

Düsseldorf schafft in Corona-Krise zusätzliche Pflegeplätze. Eine Pflegerin hält die Hand eines Mannes (Symbolbild): In Düsseldorf wurden in der Corona-Krise zusätzliche Pflegekapazitäten geschaffen. (Quelle: imago images/Martin Wagner)

Eine Pflegerin hält die Hand eines Mannes (Symbolbild): In Düsseldorf wurden in der Corona-Krise zusätzliche Pflegekapazitäten geschaffen. (Quelle: Martin Wagner/imago images)

Die Stadt Düsseldorf und der Caritasverband haben in der Corona-Krise auf Notsituationen in der häuslichen Pflege reagiert. In einer ehemaligen Pflegeeinrichtung wurden zusätzliche Kapazitäten geschaffen.

Wegen der angespannten Situation in der Corona-Krise haben das Amt für Soziales und der Caritasverband Düsseldorf e.V. zusätzliche stationäre Pflegekapazitäten geschaffen. In einer ehemaligen Pflegeeinrichtung stehen 20 Pflegeplätze zur Verfügung. Das teilte die Stadt mit. 

In der Einrichtung sollen Pflegebedürftige ab dem Pflegegrad 2, die nicht mehr zu Hause versorgt werden können, aufgenommen werden, weil sich zum Beispiel pflegende Angehörige mit dem Coronavirus infiziert haben oder der Pflegedienst ausfällt. Bei dem neuen Angebot handle es sich jedoch um eine Noteinrichtung. Erst wenn alle regulären Möglichkeiten der pflegerischen Versorgung ausgeschlossen seien, könne ein Patient aufgenommen werden, so die Stadt. 

Ehemalige Pflegekräfte gesucht 

Über Fragen, ob Anspruch auf einen Platz in der neuen Einrichtung besteht und welche Kosten dadurch entstehen könnten, klärt das Pflegebüro des Amt für Soziales unter 0211 8998998 auf. Ehemalige Pflegekräfte, die sich vorstellen können, zeitweise wieder in der Pflege zu arbeiten, könnten sich ebenfalls beim Pflegebüro oder direkt beim Caritasverband melden, hieß es weiter. 

Durch das zusätzliche Angebot soll auf Notsituationen in der häuslichen Pflege während der Corona-Krise reagiert werden. Auch Düsseldorfer Krankenhäuser sollen so von der Pflege älterer und pflegebedürftiger Menschen entlastet werden.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal