Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: Mann bei Streit in Quarantäne-Einrichtung verletzt

Mit "Stichwerkzeug"  

Mann bei Streit in Quarantäne-Einrichtung verletzt

28.05.2020, 07:52 Uhr | dpa

Düsseldorf: Mann bei Streit in Quarantäne-Einrichtung verletzt. Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht: In Düsseldorf soll ein Mann einen 44-Jährigen verletzt haben. (Quelle: dpa/Symbolbild/Carsten Rehder)

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht: In Düsseldorf soll ein Mann einen 44-Jährigen verletzt haben. (Quelle: Symbolbild/Carsten Rehder/dpa)

In Düsseldorf ist ein 44-Jähriger aus einer Quarantäne-Einrichtung verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Ein anderer Bewohner soll auf den Mann losgegangen sein.

Bei einem Streit in einer Düsseldorfer Quarantäne-Einrichtung ist ein 44-Jähriger von einem 22-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand verletzt worden. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Düsseldorf mitteilte.

Man sei zunächst von schweren Verletzungen ausgegangen. Im Krankenhaus habe sich der Eindruck zunächst nicht verfestigt, Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es. Ermittelt werde wegen Körperverletzung, von einer Tötungsabsicht gehe man vorerst nicht aus, hieß es.

Der Einsatz lief am späten Mittwochabend noch. Ob der 22-Jährige festgenommen werden sollte, war noch offen. Worum es sich bei dem als Tatwaffe benutzten "Stichwerkzeug" handelte, war ebenfalls noch unklar. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal