Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Stamp fordert mehr Hilfe für Athen in Flüchtlingskrise

Düsseldorf  

Stamp fordert mehr Hilfe für Athen in Flüchtlingskrise

01.08.2020, 17:36 Uhr | dpa

Stamp fordert mehr Hilfe für Athen in Flüchtlingskrise. Joachim Stamp spricht bei Pressekonferenz

Joachim Stamp (FDP) spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Federico Gambarini/dpa (Quelle: dpa)

NRW-Integrationsminister Joachim Stamp fordert mehr Hilfen für Athen bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise auf den griechischen Inseln. "Wir könnten mit mehr Personal auch aus Deutschland zu schnelleren Asylverfahren beitragen", sagte der FDP-Politiker der "Süddeutschen Zeitung" (Samstag). Bei Verwaltung und Logistik in den Flüchtlingslagern sei ebenfalls mehr Unterstützung nötig. Deutschland könne dazu beitragen, Unterkünfte, Wasserversorgung und allgemeine Hygiene in den völlig überfüllten Einrichtungen zu verbessern. Das EU-Türkei-Abkommen zur Rückführung illegal auf den griechischen Inseln gestrandeter Einreisender müsse reformiert werden.

Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und sein Stellvertreter Stamp brechen am Sonntag zu einer dreitägigen Reise nach Griechenland auf, die sie auch auf die Insel Lesbos führt. Athen hat seit Jahresbeginn mehr als 14 000 Migranten von der Insel aufs Festland gebracht, um das restlos überfüllte Flüchtlingslager in Moria zu entlasten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal