Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Millionen-Jackpot versprochen: 450 000 Euro ergaunert

Düsseldorf  

Millionen-Jackpot versprochen: 450 000 Euro ergaunert

26.08.2020, 12:51 Uhr | dpa

Millionen-Jackpot versprochen: 450 000 Euro ergaunert. Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mit der Aussicht auf einen Millionen-Jackpot haben Betrüger einen wohlhabenden Geschäftsmann aus Meerbusch um fast eine halbe Million Euro gebracht. Ein 27 Jahre alter Verdächtiger sei auf der Düsseldorfer Königsallee festgenommen worden, berichtete ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Er soll sich mit teurer Limousine als "Glücksfee" einer Lotteriegesellschaft ausgegeben und den Geschäftsmann immer wieder überredet haben, in Vorkasse zu gehen. Mal sollte er Vertragskosten und mal Notargebühren entrichten, um endlich seinen 1,7-Millionen-Euro-Gewinn zu erhalten.

Bei mehreren Treffen auf der "Kö" habe der vermeintliche Gewinner dem 27-Jährigen aus Solingen sogar einmal 20 000 Euro in bar übergeben. Als der Geschäftsmann schließlich Verdacht schöpfte und die Polizei einschaltete, umzingelten Zivilbeamte den angeblichen Glücksbringer und nahmen ihn fest. Die Polizei warnte erneut davor, bei Gewinnspielen in Vorkasse zu gehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal