Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: IS-Terrorist zu sieben Jahren Haft verurteilt

Geständnis abgelegt  

IS-Terrorist zu sieben Jahren Haft verurteilt

26.01.2021, 14:22 Uhr | dpa

Düsseldorf: IS-Terrorist zu sieben Jahren Haft verurteilt. Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf (Symbolbild): Der 31-Jährige hat eine Haftstrafe von sieben Jahren bekommen. (Quelle: imago images/Olaf Döring)

Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf (Symbolbild): Der 31-Jährige hat eine Haftstrafe von sieben Jahren bekommen. (Quelle: Olaf Döring/imago images)

Wegen schwerwiegender Vorwürfe wurde ein 31-Jähriger Mann zu einer Haftstrafe verurteilt. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, Mitglied des IS zu sein. Seine Aussage vor Gericht überraschte die Anwesenden.

Wegen Mitgliedschaft in der Terrororganisation Islamischer Staat ist ein 31-Jähriger am Düsseldorfer Oberlandesgericht zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann hatte den Ermittlungen zufolge mit einer Terrorzelle tadschikischer Landsleute Mord- und Terroranschläge in Deutschland und Albanien geplant. Unter anderem soll er bei einem geplanten Mord an einem Islamkritiker aus Neuss bei Düsseldorf beteiligt gewesen sein. Der 31-Jährige hatte vor Gericht ein Teilgeständnis abgelegt. Kurz vor dem Urteil sagte er am Dienstag: "Das tut mir alles schrecklich leid, ich entschuldige mich."

Die Bundesanwaltschaft hatte achteinhalb Jahre Haft für den Mann aus Wuppertal beantragt. Die Verteidigung hatte kein konkretes Strafmaß gefordert, die Anklage aber in wesentlichen Punkten in Zweifel gezogen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal