Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

SG FC Thüringen Weida gegen SV Eintracht Eisenberg: Hattrick von Staeps beschert Eisenberg den viert

Thüringenliga  

Hattrick von Staeps beschert Eisenberg den vierten Sieg in Folge

28.09.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SG FC Thüringen Weida gegen SV Eintracht Eisenberg: Hattrick von Staeps beschert Eisenberg den viert. Hattrick von Staeps beschert Eisenberg den vierten Sieg in Folge (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: SG FC Thüringen Weida – SV Eintracht Eisenberg 0:5 (0:4) (Quelle: Sportplatz Media)

Eisenberg führte Weida nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Der SVEE setzte sich standesgemäß gegen die SGW durch. Niclas Staeps sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 3:0 (6./17./28.) aus der Perspektive des SV Eintracht Eisenberg. Mit dem 4:0 durch den Abwehrspieler schien die Partie bereits in der 36. Minute mit dem Gast einen sicheren Sieger zu haben. Zur Halbzeit blickte der Ligaprimus auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging bei Eisenberg Jan Schäfer für Kevin Wriske zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Die letzten Zweifel der 145 Zuschauer am Sieg des SVEE waren ausgeräumt, als Staeps in der 61. Minute das 5:0 schoss. Die SG FC Thüringen Weida stellte in der 69. Minute personell um: Maximilian Wetzel ersetzte Christian Gerold und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der SV Eintracht Eisenberg nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Stephan Uhl für Nadi Daouda Cisse vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Dirk Honnef (Gotha) fuhr Eisenberg einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Wann finden die Gastgeber die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den SVEE setzte es eine neuerliche Pleite, womit Weida im Klassement weiter abrutschte. Vollstreckerqualitäten demonstrierte die SG FC Thüringen Weida bislang noch nicht. Der Angriff der SGW ist mit vier Treffern der erfolgloseste der Thüringenliga.

Der SV Eintracht Eisenberg mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Der Defensivverbund von Eisenberg ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst acht kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der SVEE ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet sechs Siege und ein Unentschieden.

Für Weida sprangen in den letzten fünf Spielen nur zwei Punkte heraus. Mit vier Siegen in Folge ist der SV Eintracht Eisenberg so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Nächsten Samstag (15:00 Uhr) gastiert die SGW bei der Spielvereinigung Geratal, Eisenberg empfängt zeitgleich den SC 1903 Weimar.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: