Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

SpVgg Geratal gegen SV SCHOTT Jena: Geratal verliert nach fünf Spielen wieder

Thüringenliga  

Geratal verliert nach fünf Spielen wieder

19.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SpVgg Geratal gegen SV SCHOTT Jena: Geratal verliert nach fünf Spielen wieder. Geratal verliert nach fünf Spielen wieder (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: SpVgg Geratal – SV SCHOTT Jena 0:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die der SV SCHOTT Jena mit 1:0 gegen die SpVgg Geratal für sich entschied. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. Der SV SCHOTT stellte in der Pause personell um: Thomas Stauch ersetzte Karl Justus Schöppe eins zu eins. Geratal wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Maximilian Heinze kam für Oliver Priefer (59.). Der SV SCHOTT Jena nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Fabio Marko Schilbach für Loic Nawrot vom Platz ging. Als fast schon nicht mehr mit einem Treffer zu rechnen war, gelang es Tom Sturm doch noch, den Ball vor 80 Zuschauern zum 1:0 für den Gast über die Linie zu bringen. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Max Storch (Eisenach) stand der Auswärtsdreier für den SV SCHOTT. Man hatte sich gegen die SpVgg Geratal durchgesetzt.

Für Geratal gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Mit 13 Zählern aus neun Spielen steht das Heimteam momentan im Mittelfeld der Tabelle. Vier Siege, ein Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SpVgg Geratal bei. Geratal baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der SV SCHOTT Jena holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der der SV SCHOTT auf den zehnten Rang kletterte. Der SV SCHOTT Jena verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen.

Während die SpVgg Geratal am nächsten Samstag (15:00 Uhr) beim FSV Preußen Bad Langensalza gastiert, duelliert sich der SV SCHOTT am gleichen Tag mit der SG FC Thüringen Weida.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal