Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

SpVgg Geratal gegen SG 1. FC Sonneberg 04: Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker de Dios Rey

Thüringenliga  

Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker de Dios Rey erzielt Siegtreffer

09.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

SpVgg Geratal gegen SG 1. FC Sonneberg 04: Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker de Dios Rey . Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker de Dios Rey erzielt Siegtreffer (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: SpVgg Geratal – SG 1. FC Sonneberg 04 2:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die SG 1. FC Sonneberg 04 kehrte vom Auswärtsspiel gegen die SpVgg Geratal mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:2. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

David Motschmann besorgte vor 81 Zuschauern das 1:0 für den 1. FC Sonneberg. Aus der Ruhe ließ sich Geratal nicht bringen. David Thorwarth erzielte wenig später den Ausgleich (37.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Bei der SpVgg Geratal kam Jorge de Dios Rey für Maximilian Heinze ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (61.). Das 2:1 der Heimmannschaft bejubelte de Dios Rey (63.). Sonneberg wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Lukas Meier kam für Tim Ehle (72.). Geratal nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Rick Brandl für Tony Braunschweig vom Platz ging. Am Schluss schlug die SpVgg Geratal die SG 1. FC Sonneberg 04 mit 2:1.

Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der Geratal auf den fünften Rang kletterte. Prunkstück der SpVgg Geratal ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 14 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

Der 1. FC Sonneberg holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Durch diese Niederlage fällt der Gast in der Tabelle auf Platz sechs zurück. Sonneberg baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

Am kommenden Samstag trifft Geratal auf den SV 09 Arnstadt (14:00 Uhr), die SG 1. FC Sonneberg 04 reist zum SV SCHOTT Jena (13:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal