Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Rot-Weiß Erfurt schmeißt Trainer Thomas Brdaric raus

Nach Absturz in Regionalliga  

Rot-Weiß Erfurt schmeißt Thomas Brdaric raus

13.11.2019, 17:21 Uhr

Rot-Weiß Erfurt schmeißt Trainer Thomas Brdaric raus . Thomas Brdaric: Der Ex-Bundesligaprofi ist nicht länger Trainer von Rot-Weiß Erfurt.  (Quelle: imago images/Jan Hübner)

Thomas Brdaric: Der Ex-Bundesligaprofi ist nicht länger Trainer von Rot-Weiß Erfurt. (Quelle: Jan Hübner/imago images)

Das hatte sich abgezeichnet: Rot-Weiss Erfurt hat sich von seinem Trainer Thomas Brdaric getrennt. Die Erfurter waren zuletzt immer tiefer in den Abstiegskampf geschlittert.

Thomas Brdaric ist nicht länger Trainer beim FC Rot-Weiß Erfurt. Das hat der Verein am Mittwochnachmittag mitgeteilt. Man habe sich "im beiderseitigen Einvernehmen" darauf verständigt, dass Brdaric ab sofort "nicht mehr Trainer des FC Rot-Weiß Erfurt ist", heißt es in der Mitteilung des Vereins.

Der ehemalige Bundesliga-Spieler Brdaric hatte die Erfurter im Mai 2018 übernommen. Zuletzt war die Mannschaft unter seiner Leitung aber in der Regionalliga Nordost mitten in den Abstiegskampf geschlittert.

Krüger und Twardzik übernehmen

Mit nur 14 Punkten aus 15 Spielen rutschte Erfurt auf den 15. Platz in der Tabelle ab. Die 0:4-Klatsche gegen Lichtenberg am letzten Sonntag brachte dann wohl das Fass zum Überlaufen.


Während die Suche nach einem Nachfolger läuft, sollen bis auf Weiteres jetzt Co-Trainer Robin Krüger und Torwarttrainer René Twardzik die Betreuung der 1. Mannschaft übernehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: