Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

SV 1879 Ehrenhain gegen TSV Gera-Westvororte: TSV Gera-Westvororte: Drei Punkte sollen her

Thüringenliga  

TSV Gera-Westvororte: Drei Punkte sollen her

21.11.2019, 14:25 Uhr | Sportplatz Media

SV 1879 Ehrenhain gegen TSV Gera-Westvororte: TSV Gera-Westvororte: Drei Punkte sollen her. TSV Gera-Westvororte: Drei Punkte sollen her (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: SV 1879 Ehrenhain – TSV Gera-Westvororte (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Samstag geht es für Gera-Westvororte zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist Ehrenhain nun ohne Niederlage. Zuletzt spielte der SV 1879 Ehrenhain unentschieden – 1:1 gegen den BSV Eintracht Sondershausen. Der TSV Gera-Westvororte strich am Samstag drei Zähler gegen Eintr. Sondershausen ein (4:0).

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Angesichts der guten Heimstatistik (5-0-1) dürfte Ehrenhain selbstbewusst antreten. Mit 25 Punkten auf der Habenseite stehen die Gastgeber derzeit auf dem dritten Rang. Die Angriffsreihe des SV 1879 Ehrenhain lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 38 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die bisherige Ausbeute von Ehrenhain: acht Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen. Die letzten Resultate des SV 1879 Ehrenhain konnten sich sehen lassen – 13 Punkte aus fünf Partien.

Gera-Westvororte holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die Gäste führen mit 17 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Wer die Mannschaft von Mike Baumann als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 28 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Fünf Siege und zwei Remis stehen sechs Pleiten in der Bilanz des TSV Gera-Westvororte gegenüber. Die passable Form von Gera-Westvororte belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des TSV Gera-Westvororte sein: Ehrenhain versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz.

Gera-Westvororte ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal