Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

SV Eintracht Eisenberg gegen BSG Wismut Gera: Doch noch gepunktet: Treffer von Heuschkel reicht zum

Thüringenliga  

Doch noch gepunktet: Treffer von Heuschkel reicht zum Remis

23.11.2019, 16:57 Uhr | Sportplatz Media

SV Eintracht Eisenberg gegen BSG Wismut Gera: Doch noch gepunktet: Treffer von Heuschkel reicht zum . Doch noch gepunktet: Treffer von Heuschkel reicht zum Remis (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: SV Eintracht Eisenberg – BSG Wismut Gera 1:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Jeweils einen Punkt holten Eisenberg und Wismut an diesem Samstag. Ein 1:1-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 330 Zuschauern besorgte Jakub Petrik bereits in der dritten Minute die Führung des SV Eintracht Eisenberg. Das Team von Thomas Lässig stellte in der 34. Minute personell um: Robert Schulz ersetzte Ronny Böhme und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (44.) traf Rico Heuschkel zum Ausgleich für die BSG. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Die BSG Wismut Gera nahm in der 67. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Florian Schubert für Leon Stein vom Platz ging. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es Eintracht Eisenberg nicht, aus dem Heimvorteil Kapital zu schlagen. So blieb es auch nach weiteren 45 Minuten beim 1:1-Remis.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den Gastgeber, sodass man lediglich vier Punkte holte.

Große Sorgen wird sich Marcus Dörfer um die Defensive machen. Schon 33 Gegentore kassierte Wismut. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Die Stärke der Gäste liegt in der Offensive – mit insgesamt 50 erzielten Treffern. In den letzten fünf Begegnungen holte die BSG insgesamt nur sieben Zähler.

Mit diesem Unentschieden verpasste der SV Eintracht Eisenberg die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle steht Eisenberg damit auch unverändert auf Rang vier. Sieben Siege, vier Remis und drei Niederlagen hat Eintracht Eisenberg momentan auf dem Konto. Die BSG Wismut Gera verbuchte insgesamt acht Siege, zwei Remis und vier Niederlagen.

Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist Eisenberg zur SpVgg Geratal, gleichzeitig begrüßt Wismut den SC 1903 Weimar auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal