Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

SV 1879 Ehrenhain gegen TSV Gera-Westvororte: Ehrenhain besiegt Gera-Westvororte souverän mit 3:0

Thüringenliga  

Ehrenhain besiegt Gera-Westvororte souverän mit 3:0

23.11.2019, 16:57 Uhr | Sportplatz Media

SV 1879 Ehrenhain gegen TSV Gera-Westvororte: Ehrenhain besiegt Gera-Westvororte souverän mit 3:0. Ehrenhain besiegt Gera-Westvororte souverän mit 3:0 (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: SV 1879 Ehrenhain – TSV Gera-Westvororte 3:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Beim SV 1879 Ehrenhain holte sich der TSV Gera-Westvororte eine 0:3-Schlappe ab. Ehrenhain setzte sich standesgemäß gegen Gera-Westvororte durch.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Christopher Lehmann besorgte vor 100 Zuschauern das 1:0 für den SV 1879 Ehrenhain. Durch ein Eigentor von Dominik Klammt verbesserte das Team von Jörg Böckel den Spielstand auf 2:0 für sich (15.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Andy Knutas den Vorsprung der Heimmannschaft auf 3:0 (42.). Der dominante Vortrag von Ehrenhain im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Mike Baumann änderte das Personal des TSV Gera-Westvororte zu Beginn des zweiten Durchgangs. Philipp Rehnelt spielte fortan für Benjamin Bohm weiter. Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Niklas Schäfer kam für Marcus Schneider (67.). Gera-Westvororte tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Tom Serfling ersetzte Tom Eichberger (73.). Mit dem Schlusspfiff durch Marcel Rauner (Greiz) blieb folgende Zusammenfassung der zweiten 45 Minuten: Nach torreicher und überaus erfolgreicher erster Hälfte schaltete der SV 1879 Ehrenhain nach dem Seitenwechsel einen Gang zurück und brachte den souveränen Sieg nach Hause.

Bei Ehrenhain präsentierte sich die Abwehr angesichts 29 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (41). Nachdem der SV 1879 Ehrenhain hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist Ehrenhain weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Die Saison des SV 1879 Ehrenhain verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von neun Siegen, einem Remis und nur drei Niederlagen klar belegt. Sechs Spiele ist es her, dass Ehrenhain zuletzt eine Niederlage kassierte.

Der TSV Gera-Westvororte holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Gera-Westvororte nimmt mit 17 Punkten den elften Tabellenplatz ein. Fünf Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat der TSV Gera-Westvororte derzeit auf dem Konto.

Am nächsten Samstag reist der SV 1879 Ehrenhain zum 1. SC 1911 Heiligenstadt, zeitgleich empfängt Gera-Westvororte die SG FC Thüringen Weida.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal