Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Rot-Weiß Erfurt holt einen Zähler gegen Hertha BSC II

Regionalliga Nordost  

Rot-Weiß Erfurt holt einen Zähler gegen Hertha BSC II

30.11.2019, 19:19 Uhr | Sportplatz Media

Rot-Weiß Erfurt holt einen Zähler gegen Hertha BSC II. Erfurt sichert sich einen Zähler (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: Hertha BSC II – FC Rot-Weiß Erfurt 0:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Obwohl Hertha BSC II auf dem Papier der klare Favorit war, kam die Reserve von Hertha gegen den FC Rot-Weiß Erfurt nicht über ein 0:0-Remis hinaus. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Hertha BSC II. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Daishawn Redan musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Dennis Jastrzembski weiter. In der 33. Minute wechselte Erfurt Marc-Frank Brasnic für Velimir Jovanovic ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. RWE tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Morten Rüdiger ersetzte Selim Aydemir (63.). Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich Hertha und der FC Rot-Weiß Erfurt schließlich mit einem torlosen Unentschieden.

Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Hertha BSC II liegt nun auf Platz drei. Mit beeindruckenden 47 Treffern stellt die Elf von Coach Andreas (Zecke) Neuendorf den besten Angriff der Regionalliga Nordost, allerdings fand Erfurt diesmal geeignete Gegenmaßnahmen. Zehn Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat Hertha momentan auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließ die Heimmannschaft zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf.

RWE holte auswärts bisher nur vier Zähler. Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung des Teams von Coach Robin Krüger aus, sodass man nun auf dem 14. Platz steht. Die Ausbeute der Offensive ist beim Gast verbesserungswürdig, was man an den erst 16 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Der FC Rot-Weiß Erfurt verbuchte insgesamt drei Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Erfurt kann einfach nicht gewinnen.

Für Hertha BSC II geht es am Freitag zu Hause gegen Lokomotive Leipzig weiter. Als Nächstes steht RWE dem FC Viktoria Berlin gegenüber (Sonntag, 13:30 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: