Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

FC Rot-Weiß Erfurt gegen FC Viktoria Berlin: Erfurt beendet die Sieglos-Serie

Regionalliga Nordost  

Erfurt beendet die Sieglos-Serie bei Viktoria Berlin

08.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

FC Rot-Weiß Erfurt gegen FC Viktoria Berlin: Erfurt beendet die Sieglos-Serie. Erfurt beendet die Sieglos-Serie (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: FC Rot-Weiß Erfurt – FC Viktoria Berlin 1:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied – der FC Rot-Weiß Erfurt siegte mit 1:0 gegen den FC Viktoria Berlin. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatte Viktoria Berlin nach 90 Minuten beim 2:0 den Rückweg in die Kabine als Sieger angetreten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

2.742 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Erfurt schlägt – bejubelten in der 23. Minute den Treffer von Alexander Schmitt zum 1:0. Die Pausenführung der Mannschaft von Coach Robin Krüger fiel knapp aus. Das Heimteam stellte in der Pause personell um: Lucas Surek ersetzte Ali Abu-Alfa eins zu eins. In der 63. Minute wechselte der FCV Pardis Fardjad-Azad für Rudolf Dovny Ndualu ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. RWE tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Danilo Dittrich ersetzte Marc-Frank Brasnic (66.). In der Schlussphase nahm Benedetto Muzzicato noch einen Doppelwechsel vor. Für Shinji Yamada und Marcus Hoffmann kamen Mc Moordy Hüther und Mattis Daube auf das Feld (76.). Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte dem FC Rot-Weiß Erfurt der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn.

Für Erfurt ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Vier Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen hat RWE momentan auf dem Konto. Nach fünf sieglosen Spielen ist der FC Rot-Weiß Erfurt wieder in der Erfolgsspur.

Der FC Viktoria Berlin holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Mit 24 Zählern aus 18 Spielen steht der Gast momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Viktoria Berlin. Insgesamt erst 14-mal gelang es dem Gegner, den FCV zu überlisten. Der FC Viktoria Berlin verbuchte insgesamt fünf Siege, neun Remis und vier Niederlagen. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Viktoria Berlin noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Kommende Woche tritt Erfurt beim 1. FC Lokomotive Leipzig an (Sonntag, 13:30 Uhr), bereits zwei Tage vorher genießt der FCV Heimrecht gegen die BSG Chemie Leipzig.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal