Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

BSG Wismut Gera gegen BSV Eintracht Sondershausen: Wismut baut Serie aus

Thüringenliga  

Wismut baut Serie aus

29.02.2020, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

BSG Wismut Gera gegen BSV Eintracht Sondershausen: Wismut baut Serie aus. Wismut baut Serie aus (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: BSG Wismut Gera – BSV Eintracht Sondershausen 2:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Erfolglos ging der Auswärtstermin des BSV Eintracht Sondershausen bei der BSG Wismut Gera über die Bühne. Eintr. Sondershausen verlor das Match mit 0:2. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Wismut enttäuschte die Erwartungen nicht. Die Elf von Trainer Marcus Dörfer hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 7:3 durchgesetzt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

226 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Heimmannschaft schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Rico Heuschkel zum 1:0. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (45.) schoss Maximilian Dörlitz einen weiteren Treffer für die BSG. Mit der Führung für die BSG Wismut Gera ging es in die Halbzeitpause. In der 52. Minute wechselte Wismut Marcel Hartmann für Niklas Rauh ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die BSG nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tom Praeger für Oliver Hoffmann vom Platz ging. Den Grundstein für den Sieg über Sondershausen legte die BSG Wismut Gera bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Bei Wismut präsentierte sich die Abwehr angesichts 36 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (55). Die BSG setzt sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. Die bisherige Spielzeit der BSG Wismut Gera ist weiter von Erfolg gekrönt. Wismut verbuchte insgesamt neun Siege und drei Remis und musste erst vier Niederlagen hinnehmen. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der die BSG ungeschlagen ist.

Der BSV Eintracht Sondershausen holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Nach 16 absolvierten Begegnungen nimmt die Mannschaft von Enrico Leifheit den zwölften Platz in der Tabelle ein. Im Angriff des Gasts herrscht Flaute. Erst 15-mal brachte Eintr. Sondershausen den Ball im gegnerischen Tor unter. Fünf Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat Sondershausen momentan auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem BSV Eintracht Sondershausen auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Kommende Woche tritt die BSG Wismut Gera beim SV 1879 Ehrenhain an (Samstag, 14:00 Uhr), parallel genießt Eintr. Sondershausen Heimrecht gegen die SpVgg Geratal.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal