Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurts Zufahrten werden saniert

Sommerbaustellen  

Erfurts Zufahrten werden saniert

28.06.2018, 12:09 Uhr | nhr, t-online.de

Erfurts Zufahrten werden saniert. Ferienzeit ist Bauzeit: In Erfurt wird über den Sommer an wichtigen Zufahrten gebaut.  (Quelle: imago images)

Ferienzeit ist Bauzeit: In Erfurt wird über den Sommer an wichtigen Zufahrten gebaut. (Quelle: imago images)

Ferienzeit ist Bauzeit. So kommt es, dass auf Erfurts Straßen in den kommenden Wochen unter Hochdruck gearbeitet wird. Die wichtigsten Zufahrten bekommen eine Kur.

Erfurt boomt, die Stadt wird immer beliebter – und schöner. Das ist gut für die Einwohner und all jene, die es zukünftig sein werden. Nicht so schön finden viele die damit verbundenen Baustellen. Besonders im Straßenverkehr führen Umleitungen oft zu Unmut. Pendler brauchen deshalb in der Ferienzeit starke Nerven. Da das Verkehrsaufkommen vergleichsweise niedrig ist, eignet diese Zeit sich für dringend notwendige Sanierungen.

Am ersten Ferientag, dem 2. Juli, wird auf der Stauffenbergallee gearbeitet. Stadtauswärts von der Trommsdorffstraße bis zur Weimarischen Straße wird in drei Phasen auf circa 500 Metern gebaut. Der Verkehr wird auf die Gegenfahrbahn umgeleitet. Am 12. Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Komplettsperrung auf der Hersfelder Straße

Auf der Hersfelder Straße im Westen der Stadt wird ab dem 9. Juli der Abschnitt zwischen der Eisenacher Straße bis zur Ecke Gustav-Weißkopf-Straße auf 1,5 Kilometern komplett gesperrt. Eine weiträumige Umleitung erfolgt über die Einfahrt Gothaer Platz oder über die Autobahn 71 ab der Abfahrt Gispersleben. Die Bauarbeiten sollen bis zum 10. August andauern. Die Straße ist nach Angaben der Stadt „völlig zerschlissen“ und konnte deshalb in den letzten Jahren nur mit Tempo 60 befahren werden. 

Ebenfalls am 9. Juli beginnt stadtauswärts die Sanierung des vorletzten Stücks der Hannoverschen Straße. Zwischen Thüringenpark und dem Bereich hinter der Anschlussstelle Demminer Straße. Der Verkehr wird über die Gegenfahrbahn geleitet.  Am 22. August sollen die Arbeiten ein Ende finden.

Untersuchung der Brücke am Scheidemantelweg

Ein Stück hinter der Anschlussstelle wird außerdem an der Brücke am Scheidemantelweg gearbeitet. Der Anstrich wird entfernt, um zu sehen, ob die Brücke gefährliche Risse aufweist. Der Zustand entscheidet über die Folgemaßnahmen.

Direkt im Anschluss an das Ferienende wird ab dem 13. August auf der Weimarischen Straße zwischen Eisenberger Straße und Dittelstedter Weg gebaut. Dafür wird jeweils eine Richtungsfahrbahn gesperrt und der Verkehr dann über die Gegenfahrbahn geleitet. An vier Sonntagen wird der Abschnitt zwischen 9 Uhr und 15 Uhr vollgesperrt. Eine Umleitung führt dann über die Ortsumfahrung. Am 19. Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

 



 


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal