Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Ines Feierabend greift CDU in Debatte um die Grundrente an

Erfurt  

Ines Feierabend greift CDU in Debatte um die Grundrente an

16.08.2019, 11:22 Uhr | dpa

Die Staatssekretärin im Thüringer Sozialministerium, Ines Feierabend (Linke), hat die CDU in der Diskussion über eine Grundrente kritisiert. "Die Bundesregierung tritt bei der im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD angekündigten Grundrente seit Monaten auf der Stelle", sagte Feierabend am Freitag in Erfurt. Vor allem die CDU stehe bei dem Thema auf der Bremse.

Union und SPD im Bund diskutieren seit Langem über die Einführung einer Grundrente. Während die CDU darauf beharrt, die Bedürftigkeit der möglichen Bezieher einer solchen Grundrente zu prüfen, ist die SPD gegen eine solche Kontrolle.

Feierabend warf der CDU vor, aus dem Thema ein politisches Geschäft machen zu wollen. "Damit wird der Politikverdrossenheit direkt Vorschub geleistet", kritisierte sie.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal