Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Hochschulen: Kaum Titelaberkennungen wegen Täuschungen

Jena  

Hochschulen: Kaum Titelaberkennungen wegen Täuschungen

24.08.2019, 09:35 Uhr | dpa

Hochschulen: Kaum Titelaberkennungen wegen Täuschungen. Studierende im Hörsaal

Studierende sitzen in einem Hörsaal. Foto: Arno Burgi/Archivbild (Quelle: dpa)

Plagiate oder andere Täuschungsversuche haben in Thüringen bislang nur in wenigen Ausnahmefällen zur Aberkennung von Bachelor- und Master-Titeln oder Promotionen geführt. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den Hochschulen. Die genaue Zahl von Betrugsversuchen bei Prüfungen werde nicht statistisch erfasst. Um Betrüger und Schummler bei Haus- oder Abschlussarbeiten zu ertappen, kommt an Thüringer Hochschulen auch Software zum Einsatz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal