Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Kommunen sollen IT-Dienstleister gründen

Erfurt  

Kommunen sollen IT-Dienstleister gründen

17.09.2019, 02:03 Uhr | dpa

Kommunen sollen IT-Dienstleister gründen. Hartmut Schubert

Der Thüringer Finanzstaatssekretär Hartmut Schubert (SPD). Foto: Martin Schutt/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Thüringer Landesregierung will Kommunen bei der Gründung eines gemeinsamen IT-Dienstleisters unterstützen. Einen Fahrplan dazu will Finanzstaatssekretär Hartmut Schubert heute (12.00 Uhr) in Erfurt vorstellen. Nach Angaben des Finanzministeriums soll ein gemeinsamer kommunaler IT-Dienstleister Gemeinden und Landkreise etwa beim Thema Sicherheit beraten. Außerdem könne dieser digitalen Bürgerservice anbieten - zum Beispiel Online-Anträge zur Kita-Aufnahme von Kindern oder zur Grundsteueranmeldung.

Hintergrund ist unter anderem die Umsetzung des Thüringer E-Government-Gesetzes, das vor knapp eineinhalb Jahren im Parlament verabschiedet wurde. Auch müssen ab November Verwaltungen und die Kommunen elektronische Rechnungen (eRechnungen) empfangen können.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal