Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Weiterhin verstärkte Polizeikontrollen an Synagogen

Erfurt  

Weiterhin verstärkte Polizeikontrollen an Synagogen

10.10.2019, 11:15 Uhr | dpa

Die Polizei ist nach Angaben von Innenminister Georg Maier (SPD) auch einen Tag nach dem Anschlag in Halle verstärkt an Synagogen und jüdischen Friedhöfen in Thüringen im Einsatz. "Es ist wichtig, die Einrichtungen der jüdischen Gemeinde zu schützen", sagte Maier am Donnerstag in Erfurt. Es gehe auch darum, möglichen Trittbrettfahrern nach dem Mordanschlag von Halle mit zwei Toten keine Chance zu gegen. Auch am Mittwoch, als die jüdische Gemeinde ihr wichtigstes Fest, Jom Kippur, feierte, habe es Polizeipräsenz vor der Synagoge in Erfurt gegeben.

Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Halle, Max Privorozki, beklagte dagegen fehlenden Polizeischutz. "Bei uns gibt es nie Polizeikontrollen", sagte er am Donnerstag in Halle.

Ein schwerbewaffneter mutmaßlicher Rechtsextremist hatte am Mittwoch versucht, in die Synagoge einzudringen und dort unter Dutzenden Gläubigen ein Blutbad anzurichten. 51 Menschen waren in der Synagoge.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal