Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Tiefensee: Bundesländer beim nächsten Autogipfel beteiligen

Erfurt  

Tiefensee: Bundesländer beim nächsten Autogipfel beteiligen

21.10.2019, 17:33 Uhr | dpa

Tiefensee: Bundesländer beim nächsten Autogipfel beteiligen. Wolfgang Tiefensee (SPD)

Wolfgang Tiefensee, Wirtschaftsminister Thüringens. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) rechnet mit großen Verwerfungen in der Automobilindustrie und dem Verlust von Arbeitsplätzen. "Der Strukturwandel in der Automobilbranche wird heftiger ausfallen als selbst der Kohleausstieg", erklärte Tiefensee am Montag nach einem Treffen mit Vertretern der Branche in Erfurt. Unterstützungen des Bundes sei nötig, um den Weg zu neuen Antriebssystemen zu gehen.

Der SPD-Politiker forderte, die Bundesländer am nächsten Automobilgipfel voraussichtlich Anfang November zu beteiligen. Nötig sei eine gemeinsame Industriepolitik.

Bei dem Strukturwandel in der Automobilindustrie ständen bis 2030 bis zu 125 000 Arbeitsplätze in Deutschland auf dem Spiel, beim Kohleausstieg in diesem Zeitraum gehe es um 72 000 Jobs. Zudem bestehe die Gefahr, dass bestimmte Technologien künftig verstärkt außerhalb Deutschlands entwickelt und produziert würden.

In Thüringen hatten in der vergangenen Zeit mit der Mitec AG und JD Norman Germany zwei größere Zulieferer in der Region Eisenach Insolvenz angemeldet. Im wichtigsten Thüringer Industriezweig seien mehrere tausend Arbeitsplätze akut gefährdet, so der Minister. Den Problemen nehme sich die "Thüringer Allianz Automobilindustrie" an. Bei der Landesentwicklungsgesellschaft sei eine Koordinierungsstelle eingerichtet worden, die am Montag gestartet sei. Sie sei Ansprechpartner für die Zulieferfirmen und ihre Probleme.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal