Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Rabbiner beginnt mit Schreiben neuer Torarolle

Erfurt  

Rabbiner beginnt mit Schreiben neuer Torarolle

22.10.2019, 18:10 Uhr | dpa

Rabbiner beginnt mit Schreiben neuer Torarolle. Toraschreiber

Der Toraschreiber Rabbiner Reuven Yaacobov arbeitet in Berlin im Jüdischen Museum an einer Tora. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Thüringens Jüdische Landesgemeinde bekommt eine neue Torarolle geschenkt. Per Hand soll sie von dem Berliner Rabbiner Reuven Yaacobov beschrieben werden. Seine Arbeit beginnt der Gelehrte heute Abend in der Erfurter Synagoge bei einem in Deutschland seltenen Ereignis: dem Schreiben des ersten Buchstabens auf dem Pergament. Zu der Zeremonie werden auch Vertreter aus der Politik und christlichen Kirchen erwartet. Die Torarolle ist ein gemeinsames Geschenk der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und des Bistums Erfurt. Die Tora umfasst die ersten fünf Bücher der hebräischen Bibel und gilt den Juden als ihr wichtigster Teil.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal