Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Landeswahlleiter beklagt sich über "Fake-E-Mails"

Erfurt  

Landeswahlleiter beklagt sich über "Fake-E-Mails"

07.11.2019, 13:05 Uhr | dpa

Landeswahlleiter beklagt sich über "Fake-E-Mails". Günter Krombholz

Günter Krombholz, Landeswahlleiter in Thüringen, bei einer Sitzung zu den Wahlergebnissen. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Thüringens Landeswahlleiter Günter Krombholz hat sich über falsche E-Mail-Beschwerden von nicht identifizierbaren Absendern nach der Landtagswahl beklagt. "In den E-Mails wurde behauptet, dass bei der Auszählung Stimmen zugunsten der FDP gewertet worden sind, die eigentlich anderen Parteien zugestanden hätten", sagte Krombholz am Donnerstag in Erfurt. An den Vorwürfen sei aber "nichts dran". "Alle Absender wollten vermutlich keine Identifikation ihrer Person ermöglichen", sagte Krombholz. Er bezeichnete die E-Mails als "Fake-E-Mails". Krombholz kündigte an, dass er diese Vorkommnisse beim Bundeswahlleiter thematisieren will.

Die FDP schaffte den Einzug in den Thüringer Landtag nur knapp - nach amtlichen Endergebnis mit nur 73 Stimmen über der Fünf-Prozent-Hürde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal