Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Etwas weniger Haushaltsmüll in Thüringen

Erfurt  

Etwas weniger Haushaltsmüll in Thüringen

11.11.2019, 11:50 Uhr | dpa

Etwas weniger Haushaltsmüll in Thüringen. Ein Müllfahrzeug ist in Erfurt unterwegs

Ein Müllfahrzeug ist in einer engen Straße mit parkenden Autos am in Erfurt (Thüringen) unterwegs. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Durchschnittlich 427 Kilogramm Hausmüll sind im vergangenen Jahr pro Einwohner in Thüringen eingesammelt worden - 3 Kilogramm weniger als im Vorjahr. Damit ging auch die Gesamtmenge an Haushaltsabfällen um rund 9000 auf etwa 916 000 Tonnen zurück, wie das Landesamt für Statistik am Montag mitteilte. Im Vergleich zu 2017 seien im vergangenen Jahr etwas weniger biologisch abbaubare Garten- und Parkabfälle angefallen, so die Erklärung für den Rückgang.

Mit insgesamt 521 000 Tonnen seien 57 Prozent der Haushaltsabfälle im vergangenen Jahr getrennt erfasst worden. Bei gut 288 000 Tonnen davon habe es sich um Wertstoffe wie etwa Papier und Glas gehandelt; bei 234 000 Tonnen um organische Abfälle.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal