Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Maier fordert Studiengang für Verfassungsschutz

Erfurt  

Maier fordert Studiengang für Verfassungsschutz

11.11.2019, 12:16 Uhr | dpa

Maier fordert Studiengang für Verfassungsschutz. Georg Maier

Georg Maier spricht bei der Sitzung des Thüringer Landtags. Foto: Michael Reichel/dpa (Quelle: dpa)

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat einen speziellen Studiengang für angehende Mitarbeiter des Verfassungsschutzes gefordert. Er wolle sich bei der Innenministerkonferenz in Lübeck für eine Verfassungsschutz-Ausbildung einsetzen, "die als separater Studiengang an den Fachhochschulen für Öffentliche Verwaltung versiertes Personal analog zur Polizeiausbildung hervorbringen würde", sagte Maier bei der Vorstellung des Thüringer Verfassungsschutzberichtes am Montag in Erfurt.

Der Verfassungsschutz müsse die Entstehungsbedingungen und die gesellschaftlichen Ursachen von Extremismus untersuchen, bewerten und für die Gesellschaft übersetzen. "Wir brauchen einen Nachrichtendienstleister der Demokratie." Dafür sei die entsprechende Kompetenz nötig, betonte Maier.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal