Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

AfD-Kandidatin Kniese erhält erneut keine Mehrheit

Erfurt  

AfD-Kandidatin Kniese erhält erneut keine Mehrheit

12.12.2019, 16:22 Uhr | dpa

AfD-Kandidatin Kniese erhält erneut keine Mehrheit. Tosca Kniese

Tosca Kniese (AfD), sitzt im Plenarsaal. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Die AfD-Kandidatin für das Vizepräsidentenamt im Thüringer Landtag, Tosca Kniese, ist erneut durchgefallen. Sie erhielt bei einer geheimen Abstimmung am Donnerstag im Landtag in Erfurt 39 Stimmen. 40 Abgeordnete votierten gegen sie, 4 enthielten sich. Kniese hatte bereits Ende November bei einer Abstimmung für das Amt als stellvertretende Landtagspräsidentin keine Mehrheit erhalten.

Damals hatte die Unternehmerin 39 Ja-Stimmen und 32 Nein-Stimmen erhalten. 9 Abgeordnete enthielten sich. 46 Ja-Stimmen sind für ihre Wahl nötig.

Im Landtag gibt es 90 Abgeordnete, die AfD hat 22 Sitze. Kniese bewirbt sich als eine von fünf Stellvertretern von Landtagspräsidentin Birgit Keller. Die Kandidaten von CDU, SPD, Grünen und FDP waren im ersten Durchgang gewählt worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal