Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Krankenkassen kooperieren bei Betrug im Gesundheitswesen

Erfurt  

Krankenkassen kooperieren bei Betrug im Gesundheitswesen

24.01.2020, 12:27 Uhr | dpa

Zur konsequenten Verfolgung von Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen wollen die gesetzlichen Krankenkassen in Thüringen enger zusammenarbeiten. Jahr für Jahr entstünden den Kranken- und Pflegekassen Schäden in Millionenhöhe etwa durch Abrechnung nicht erbrachter Leistungen durch Ärzte, Therapeuten oder Fahrdienste, teilten die in Thüringen vertretenen Kassen am Freitag mit. Eine jetzt abgeschlossene Vereinbarung der Kassen sehe vor, dass diese sich gegenseitig über Verdachtsfälle und Betrugsmaschen informieren und Polizei und Staatsanwaltschaft kassenübergreifend ermitteln.

Man verspreche sich dadurch eine beschleunigte Strafverfolgung, zumal von einzelnen Betrugsmaschen oft mehrere Kassen gleichzeitig betroffen seien. Die Krankenkassen verfügen in der Regel über eigene Abteilungen, die entsprechende Verdachtsfälle wie auch Hinweise auf Leistungsmissbrauch durch Versicherte prüfen. Auch bei der Schadensregulierung wollen die Kassen zusammenarbeiten.

Zuletzt hatte ein bundesweiter Skandal um gefälschte Arzneimittelrezepte in Apotheken, der auch in Thüringen Kreise zog, für Schlagzeilen gesorgt. Dabei ging es unter anderem um teure Krebsmedikamente. Das Amtsgericht Nordhausen hatte im vergangenen Jahr einen Apotheker und dessen Ehefrau jeweils zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt, eine Apothekenmitarbeiterin bekam eine Bewährungsstrafe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal