Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Gericht: Insolvenzverwalter von Rot-Weiß Erfurt bleibt

Erfurt  

Gericht: Insolvenzverwalter von Rot-Weiß Erfurt bleibt

24.01.2020, 13:07 Uhr | dpa

Das Amtsgericht Erfurt hat Volker Reinhardt als Insolvenzverwalter des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiß Erfurt bestätigt. Das teilte Reinhardt am Freitag mit. Das Gericht habe keinen Grund für die Entlassung erkennen können. Am 20. Januar hatte der Hauptinvestor von RWE die Abberufung von Reinhardt beantragt, da dieser Gelder angeblich nicht richtig eingesetzt hatte. Diesen Vorwurf wies das Gericht zurück.

Trotzdem bleibt die Finanzlage in Erfurt angespannt. Vergangene Woche hatte Reinhardt bekanntgegeben, dass der Club die Dezember-Gehälter nicht zahlen konnte, da Gelder des Investors ausgeblieben waren. Derzeit verhandelt Reinhardt mit potenziellen Investoren aus der Schweiz. Eine Entscheidung über die Zukunft des Regionalligisten soll in dieser Woche fallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal