Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Zahl der Häftlinge stagniert auf niedrigem Niveau

Erfurt  

Zahl der Häftlinge stagniert auf niedrigem Niveau

28.01.2020, 12:04 Uhr | dpa

Zahl der Häftlinge stagniert auf niedrigem Niveau. Männliche Hände in Handschellen

Zwei männliche Hände sind in Polizeihandschellen gefesselt. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach jahrelangem Rückgang ist die Zahl der Häftlinge in Thüringer Gefängnissen im vergangenen Jahr auf einem niedrigen Niveau geblieben. Zum Stichtag Ende März 2019 waren 1283 Strafgefangene inhaftiert, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte. Das waren sechs Häftlinge mehr als im Vorjahr. Seit dem Jahr 2009 war die Zahl der Strafgefangenen und Sicherungsverwahrten stetig zurückgegangen - von damals 1721 auf 1277 im Jahr 2018. Nun gab es erstmals wieder einen leichten Anstieg um 0,5 Prozent. 241 Menschen befanden sich zum Stichtag Ende März vergangenen Jahres in Untersuchungshaft, 11 in Jugendarrest.

Am häufigsten saßen die Straftäter laut Statistiker wegen Diebstahls- und Unterschlagungsdelikten sowie wegen Körperverletzungsdelikten im Gefängnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal