Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Mohring: Wollte FDP-Kandidaten verhindern

Erfurt  

Mohring: Wollte FDP-Kandidaten verhindern

14.02.2020, 13:07 Uhr | dpa

Mohring: Wollte FDP-Kandidaten verhindern. Mike Mohring (CDU)

Mike Mohring, Landesvorsitzender der CDU in Thüringen, kommt zur Sitzung des CDU-Präsidiums im Konrad-Adenauer-Haus. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Thüringer CDU-Landespartei- und Fraktionsvorsitzende Mike Mohring hat nach eigenen Worten vor der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen bei der FDP dafür geworben, keinen eigenen Kandidaten aufzustellen. Auch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer habe er darüber gesprochen, sagte Mohring in einem Interview mit dem "Spiegel". "Ich habe sie gebeten, FDP-Chef Christian Lindner zu bitten, darauf hinzuwirken, dass es keinen Kandidaten der FDP gibt", sagte er dem Magazin.

Der FDP-Politiker Thomas Kemmerich war vergangene Woche mit Stimmen von AfD, CDU und FDP zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten gewählt worden, was einen Sturm der Entrüstung nach sich zog. Inzwischen ist Kemmerich zurückgetreten, bleibt aber geschäftsführend im Amt, bis ein neuer Ministerpräsident gewählt ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal