Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Walk: CDU-Verluste in Hamburg kommen nicht überraschend

Erfurt  

Walk: CDU-Verluste in Hamburg kommen nicht überraschend

23.02.2020, 19:02 Uhr | dpa

Walk: CDU-Verluste in Hamburg kommen nicht überraschend. Raymond Walk, Generalsekretär der CDU-Thüringen

Raymond Walk, Generalsekretär der CDU-Thüringen, steht für ein Statement vor Journalisten im Thüringher Landtag. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Thüringens CDU-Generalsekretär Raymond Walk sieht nach der Niederlage der Christdemokraten bei der Hamburger Bürgerschaftswahl auch eine Mitschuld bei der Bundespartei. Die CDU werde immer zugleich als gesamtdeutsche Partei wahrgenommen. "Nicht jeder Vorgang, nicht jede Wortmeldung aus Berlin waren deshalb in letzter Zeit hilfreich", sagte Walk in Erfurt. Auch die schwierige Situation in Thüringen habe nicht dazu beigetragen, "die Gesamtwahrnehmung der Union zu verbessern".

Es habe in Hamburg keine Wechselstimmung gegeben. Angesichts der schwierigen Ausgangslage kämen die Verluste daher nicht überraschend.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal