Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Bistum erhält verschollen geglaubte Ölgemälde zurück

Nach Tod des Finders  

Fünf verschollene Ölgemälde aus dem Barock aufgetaucht

06.03.2020, 07:41 Uhr | dpa

Erfurt: Bistum erhält verschollen geglaubte Ölgemälde zurück. Blick auf den Dom in Erfurt: Das Bistum Erfurt bekommt einen Schatz zurück. (Quelle: imago images/Archivbild/Karina Hessland)

Blick auf den Dom in Erfurt: Das Bistum Erfurt bekommt einen Schatz zurück. (Quelle: Archivbild/Karina Hessland/imago images)

In Erfurt sind verschollen geglaubte Ölgemälde wieder aufgetaucht. Offenbar wussten nur wenige über ihren Verbleib. Für das Bistum haben sie einen besonderen Wert.

Vor fast 50 Jahren sind sie den Bistumsangaben nach auf einer Schutthalde neben dem Erfurter Dom entdeckt worden und lange Zeit wussten nur wenige über den Verbleib der Bilder Bescheid. Am Freitag werden die fünf barocken Ölgemälde an das Erfurter Domkapitel übergeben.

Der Finder der Bilder hatte dies in seinem Testament verfügt. Seine Witwe wird die Gemälde laut Bistum in der Erfurter Brunnenkirche an Weihbischof Reinhard Hauke übergeben. Die Entstehungsgeschichte der Kirche ist auf den Bildern festgehalten worden. Die Werke sollen saniert und später in der Brunnenkirche aufgehängt werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal